Tags: , , | Categories: Administration, SQL Posted by Christoph on 11/21/2017 5:25 PM | Comments (0)
Wenn eine bacpac Datei aus SQL Azure sich nicht auf einem lokalen SQL Server benutzen lässt kan [More]
Categories: Administration, SQL, Tools Posted by Christoph on 3/14/2017 10:05 AM | Comments (0)
Die aktuellsten Versionen vom SQL Server Management Studio findet man hier: https://docs.microsoft.c [More]
Categories: ASP.Net, IIS, SQL Posted by Christoph on 1/30/2017 1:39 PM | Comments (0)
Ich habe eine lokale ASP.NET MVC5 Applikation, die ich gerne mit dem Red Gate ANTS Performance Profi [More]
Tags: , | Categories: VB.Net, Entity Framework, SQL Posted by Christoph on 5/28/2010 5:44 PM | Comments (0)
Man kann natürlich auch TSQL mit dem Entity Framework direkt benutzen. Das ganze funktioniert folgendermaßen: Dim Con As EntityClient.EntityConnection = Ctx.Connection Dim Conn = Con.StoreConnection Dim Stat = Conn.State If Not Stat = ConnectionState.Open Then Conn.Open() Using Cmd = Conn.CreateCommand Cmd.CommandText = Sql.ToString Cmd.ExecuteNonQuery() End Using If Not Stat = ConnectionState.Open Then Conn.Close()
Categories: SQL Posted by Christoph on 11/3/2009 5:12 PM | Comments (0)
Ich einem aktuellen Projekt will ich gerade die Datenbank mal aufräumen, also alle relevanten Datensätze löschen. Das geht mit TRUNCATE ja ganz gut, solange kein Foreign Key auf die Tabelle Zeigt. Dann kann man die Tabelle nur mittels DELETE * FROM leeren. Dabei werden jedoch NICHT die Anfangswerte der AutoInc Felder zurückgesetzt, so dass beim nächsten INSERT einfach vom alten Startwert hochgezählt wird. Man muss also händisch den Startwert zurücksetzen: Wenn also Table1 eine Tabelle ohne auf Sie verweisende FKs ist, und Tabelle2 durch FKs gesperrt wird, kann folgendes die beiden Tabellen zurücksetzen: truncate table Table1 delete from Table2 dbcc checkident(Table2,reseed,1) Der Schlüssel wird also mittels dbcc checkident zurückgesetzt