Tags: , | Categories: Administration, General, Windows 8 Posted by Christoph on 09.02.2013 11:11 | Kommentare (0)
Nachdem ich meinem WHS 2011 auf Windows Server 2012 Essential gebracht habe wurde der Server bei den Clients nicht mehr in der Netzwerkumgebung aufgelistet. Mit dem direkten Namen konnte ich aber ohne Probleme auf die Freigaben zugreifen. Des Rätzels Lösung war, dass der Server, um sich im Netz bekannt zu machen, den Dienst "Computerbroweser" Aktiv und Laufend haben muss. Also einfach Diesen auf Autostart setzen und dann aktivieren und kurze Zeit später taucht auch der Server im Netz auf.
Tags: , | Categories: HTML/CSS, HTML5, Javascript, JQuery Posted by Christoph on 23.01.2013 14:18 | Kommentare (0)
jQuery click auf tr schaltet Checkbox um [Mehr]
Tags: , , | Categories: Administration, Windows 2008 Posted by Christoph on 06.11.2012 14:19 | Kommentare (1)
Ich hatte das Problem, dass eine auf einem per HyperV gehostete Windows Server der Zugriff per RDP extrem langsam war. Um das zu beheben muss man auf der VM dem Netzwerkadapter die "IPv4-Prüfsummenabladung" deaktivieren. Logisch oder? :-)
Posted by Christoph on 17.08.2012 10:47 | Kommentare (0)
um im Notepad++ XML direkt zu formatieren kann man über Einstellungen das Kontextmenü anpassen: und dort folgende Zeilen hinzufügen:   oder als Text: <!-- id="0" is the separator --><Item id="0"/><Item PluginEntryName="XML Tools" PluginCommandItemName="Check XML syntax now" /> <Item PluginEntryName="XML Tools" PluginCommandItemName="Pretty print (XML only - with line breaks)" /><Item id="0"/> <Item PluginEntryName="JSMin" PluginCommandItemName="JSFormat" /> <Item id="0"/>
Categories: Visual Stutio, Windows 8 Posted by Christoph on 23.05.2012 16:27 | Kommentare (0)
Nachdem ich auf meinem Laptop Windows 8 (CP) installiert hatte, und auch das Visual Studio 11 Ultimate Beta dazugetan hatte musste natürlich auch das Phone SDK dazu. Das hatte aber leider zur Folge, dass ich meine App nicht mehr im Blend öffnen konnte, weil Blend durch das Phone SDK versucht hat, die build targets für Studio 10.0 zu benutzen, und da ja keine Metro Templates vorhanden sind. Als Fehlermeldung kam da im Blend immer folgendes: The Project … could not be opened. The imported project "C:\Program Files (x86)\MSBuild\Microsoft\WindowsXaml\v10.0\Microsoft.Windows.UI.Xaml.VisualBasic.targets" was not found. Ich habe dann heute einen Fix für das Problem gefunden: Einfach eine Environment Variable anlegen, die dem Studio sagt, dass es doch bitte Version 11 sein soll. Computer > Rechte Maus Taste und “Eigenschaften” >”Erweiterte Systemeinstellungen” > “Umgebungsvariablen” > “Systemvariablen” und eine neue “VisualStudioVersion” mit “11.0” anlegen. Den Tipp habe ich Hier... [Mehr]
Tags: | Categories: ASP.Net, Administration, IIS, HTML5 Posted by Christoph on 30.03.2012 12:22 | Kommentare (0)
Wenn man die HTML 5 MIME Types per web.config definieren will geht das ganz einfach so: <?xml version="1.0" encoding="utf-8"?> <configuration> <system.webServer> <staticContent> <!-- HTML 5 Video Mime Types--> <mimeMap mimeType="video/ogg" fileExtension=".ogm" /> <mimeMap mimeType="video/ogg" fileExtension=".ogv" /> <mimeMap mimeType="video/ogg" fileExtension=".ogg" /> <mimeMap mimeType="video/webm" fileExtension=".webm" /> <mimeMap mimeType="audio/webm" fileExtension=".weba" /> <mimeMap mimeType="video/mp4" fileExtension=".mp4" /> <mimeMap mimeType="video/x-m4v" fileExtension=".m4v" /> </staticContent> </system.webServer> </configuration>
Categories: ASP.Net, HTML/CSS Posted by Christoph on 27.02.2012 15:09 | Kommentare (0)
Wenn der HTML Code, den ein ASP.NET Control erzeugt, vor der Auslieferung noch bearbeitet werden soll, kann man dieses schaffen, indem man die Render Methode überschreibt: Private Const vbCrLf2 = vbCrLf + vbCrLf Protected Overrides Sub Render(writer As System.Web.UI.HtmlTextWriter) Dim Out As New StringWriter MyBase.Render(New HtmlTextWriter(Out)) Dim Txt = Out.ToString While (Txt.Contains(vbCrLf2)) Txt = Txt.Replace(vbCrLf2, vbCrLf) End While Txt = Microsoft.Security.Application.Encoder.HtmlEncode(Txt) writer.Write(String.Concat("<pre class='tracking'>", Txt, "</pre>")) End Sub
Categories: ASP.Net, HTML/CSS Posted by Christoph on 27.02.2012 15:07 | Kommentare (0)
Man kann in ASP.NET den kompletten Seitentext vor der Ausgaben an den Client mittels eines (oder mehrerer) Filter bearbeiten. Dazu muss eine neue Filterklasse erstellt werden, die von MemoryStream erbt: Public Class ResponseFilterStream Inherits MemoryStream Private _OutStream As Stream = Nothing Public Sub New(Output As Stream) _OutStream = Output End Sub Private htmlLt As New Regex("<", RegexOptions.Compiled Or RegexOptions.Multiline) Private htmlGt As New Regex(">", RegexOptions.Compiled Or RegexOptions.Multiline) Public Overrides Sub Write(buffer() As Byte, offset As Integer, count As Integer) Dim InText As String = UTF8Encoding.UTF8.GetString(buffer) InText = htmlLt.Replace(InText, "&lt;") InText = htmlGt.Replace(InText, "&gt;") _OutStream.Write(UTF8Encoding.UTF8.GetBytes(InText), offset, UTF8Encoding.UTF8.GetByteCount(InText)) End Sub End Class und diese dann in der Page_Load an den Response.Filter gehan... [Mehr]
Tags: , , , , | Categories: Administration, IIS, Windows 2008 Posted by Christoph on 03.02.2012 15:35 | Kommentare (0)
Wir haben auf einem unserer Server den IIS 7.5 FTP Server laufen, der die Berechtigungen, welche User sich überhaupt einloggen dürfen, über eine Windows Gruppe "ftpusers" bezieht. Leider werden Updates an deiser Gruppe, also wenn neue User angelegt werden, und diese in die Gruppe kommen, nicht direkt an den FTP Server weitergeleitet, sondern brauchen einige Zeit. Um den FTP Serve rdazu zu bringen, die Berechtigungen neu einzulesen muss der FTP Dienst neu gestartet werden. Das passiert entweder über den IIS Manager (Die entsprechende Site neustarten), oder, fals das nicht funktioniert, in einer cmd mit sc stop ftpcvssc start ftpsvc und dann kann man auch noch den Status des Dienstes abfragen: sc query ftpsvc Diese Informationen habe ich bei Serverfault.com gefunden:http://serverfault.com/questions/355394/iis-7-5-ftp-service-user-usergroups-for-authorisation/356018#356018
Tags: , , | Categories: Azure Posted by Christoph on 20.09.2011 16:47 | Kommentare (0)
In einem Kundenprojekt benötigen wir SSL in einer Azure Websolle. Dafür habe ich auf meinem Rechner ein Cert Request erstellt, diesen von Thawte signieren lassen und wieder bei mir abgeschlossen. Damit habe ich bei mir ein gültiges SSL Cert in meinem Cert Store. Dieses Cert habe ich nun,  mit dem Zertifikats Snap-In der mmc, in eine pfx Datei exportiert und den Privaten Schlüssel mit exportiert. Dieses pfx kann ich nun in der Azure Admin Konsole zu der Webrole hochladen. Dann kann ich im Visual Studio noch ebenfals das Zertifikat mitgeben und dieser den https Endpunkt erlauben. Dann wird das Ganze zu Azure deployed uns startet dann. so weit, so gut. Nun wurden aber letztes Jahr die Schlüssellängen von 1024 auf 2048 Bit verlängert, so dass der IIS neue Root Zertifikate braucht, um die Certs korrekt auszuliefern. Jetzt also noch das neue Root Cert runtergeladen, und dann? Das Root Cert muss in der Webrolle mittels eines Startup-Task installiert werden. Dazu das Cert (z.B.... [Mehr]